Unsere Kollegen berichten

Wie ist es, für Teunesen zu arbeiten? Lesen Sie die Geschichten einiger begeisterter Kollegen und entdecken Sie, warum die Arbeit bei Teunesen so viel Spaß macht und so interessant ist.

„Viel Vertrauen in kurzer Zeit“

René Ehren  Prozessoperator/Radladerfahrer in Hüdderath 

„Vor etwa zwölf Jahren lernte ich Teunesen durch meinen damaligen Job als Lkw-Fahrer kennen. Ich habe regelmäßig die verschiedenen Gewinnungsgebiete angefahren und wurde immer freundlich empfangen. Als eine Stelle als Prozessoperator/Radladerfahrer frei wurde, habe ich mich sofort beworben. Leider hat es nicht auf Anhieb geklappt. Ein paar Jahre später fragte mich der Werksleiter in Hüdderath, ob ich noch stets Interesse hätte.

Ich dachte: René, das ist deine Chance!

Ich fühlte mich sofort im Team akzeptiert und schon nach einem halben Jahr wurde ich gefragt, ob ich mich mit der Arbeit an der Brückenwaage vertraut machen möchte. Ich bin immer noch stolz darauf, dass man mir diese Arbeit nach so kurzer Zeit anvertraut hat. Wenn ich nicht auf dem Radlader sitze oder die Produktion überwache, bin ich im Büro und kümmere mich um die Verwaltung, Statistiken oder die Abrechnung. Und vor kurzem habe ich die Funktion des Präventionsbeauftragten übernommen.

Bei Teunesen herrscht ein gutes Arbeitsklima, Teamarbeit ist sehr wichtig und wenn es an anderen Standorten knapp wird, helfen wir uns gegenseitig aus. Neue Mitarbeiter werden sehr gut aufgenommen. Das gilt im Übrigen auch für meine Familie. Teunesen organisiert regelmäßig Personalausflüge, sodass sich auch meine Frau und meine Kinder in das Unternehmen eingebunden fühlen.

Die Arbeit in einem Team mit Deutschen und Niederländern ist sehr angenehm. Es werden natürlich Witze über unsere Fußballnationalmannschaften gemacht, aber bei Teunesen sind wir ein echtes Team, das auf Qualität setzt!“

„Viele Möglichkeiten für persönliches Wachstum“ 

Vivian van der Horst  |  Teamleiterin Verwaltung/Financial Controller   

In der Zeit, in der ich eine neue Herausforderung suchte, gab es viel Arbeit für Controller. Ich habe damals mehrere Unternehmen ausprobiert, aber das Gespräch mit Teunesen hat den besten Eindruck hinterlassen. Die herzliche Atmosphäre, die ersten Treffen und das nette Team von Kollegen, es fühlte sich von Anfang an richtig an.

Als Financial Controllerin leite ich ein Team von neun Mitarbeitern, die sich um die Verwaltung und Lohnabrechnung kümmern. Zu meinen Aufgaben gehören die Erstellung der Jahresabschlüsse sowohl für die Niederlande als auch für Deutschland, der konsolidierte Jahresabschluss, die Erstellung der Budgets und das Cash Management.

Wir arbeiten gut zusammen und das sorgt für ein angenehmes Arbeitsklima. Das Ergebnis ist eine hohe Produktivität. Es gibt viele Möglichkeiten, sich innerhalb von Teunesen weiterzuentwickeln. Wer gute Argumente für einen Vorschlag liefert, erhält fast immer eine positive Antwort.

Nicht nur als Teamleiterin, sondern auch inhaltlich bietet Teunesen genügend Herausforderungen. Die sich immer schneller drehende Welt, das weitere Wachstum und die weitere Professionalisierung der Organisation sowie der Generationswechsel im Management machen die Arbeit für mich als Controllerin sehr attraktiv.

Kurzum, die Atmosphäre hier ist hervorragend, der Umgang miteinander ist kollegial und man bekommt viele Möglichkeiten, wenn man offen dafür ist. Darüber hinaus haben wir in der Übergangsphase, in der sich das Familienunternehmen Teunesen befindet, eine schöne Aufgabe zu leisten.“

„Mitsprache bei Innovation und Sicherheit“

Twan Teunesen (3. Generation im Familienunternehmen) | Technischer Direktor

„Nach meinem Maschinenbau- und Elektrotechnikstudium habe ich zunächst Erfahrungen in anderen Unternehmen gesammelt, bevor ich in das Familienunternehmen eingestiegen bin. Gemeinsam mit meinen Kollegen habe ich zu vielen Innovationen beigetragen. Ein gutes Beispiel ist unser eigenes Karten-Verladesystem für Lkw-Fahrer, das 2001 eingeführt wurde. Ein vollautomatischer Prozess von der Planung bis zur Rechnungsstellung. Für die damalige Zeit sehr innovativ und immer noch die effizienteste Methode. Bei Teunesen habe ich mich zum Betontechnologen entwickelt. Ich habe viel über die Eigenschaften der Materialien gelernt und kann daher noch besser auf die Wünsche unserer Kunden eingehen.

Wissen bleibt wichtig, besonders wenn es um das Recycling von Baumaterialien geht. Ich bin froh, dass Teunesen mir die Möglichkeit gibt, in dieser Angelegenheit mitreden zu können.

Neben meiner Tätigkeit als technischer Manager bin ich für unsere Gewinnungsgebiete in den Niederlanden verantwortlich und kümmere mich um Personal, Produktion und Qualität. Ich bin bei Teunesen genau an der richtigen Stelle, besonders was die Arbeit mit der Elektrotechnik angeht. Das ist ein Hobby von mir.

Was sich meiner Meinung nach geändert hat, ist der Blick auf die Sicherheit. Die Leistungsaufnahme eines Saugbaggers und einer Aufbereitungsanlage liegt schnell bei 1,6 bis 2,0 Megawatt. Sicheres Arbeiten ist daher sehr wichtig. Wir führen seit langem eigene NEN 3140-Prüfungen durch und haben dafür die richtigen Leute im Haus. Wir kümmern uns selbst um die Wartung und den (Um-)Bau unserer Anlagen. Die Schulung und Information unserer Mitarbeiter ist mir wichtig und ich bin gerne Teil unseres vielseitigen Unternehmens.“

Bewerbung

Würden Sie gerne für Teunesen arbeiten? Senden Sie uns eine Initiativbewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf über das Kontaktformular. Wir freuen uns darauf!

Bei Fragen zu aktuellen Stellenangeboten oder einer Initiativbewerbung wenden Sie sich an die Abteilung Personal und Organisation, Mariëlle Verschuren unter +31 485 512500 oder hr@teunesen.nl.

JETZT BEWERBEN