Teunesen Zand en Grint übernimmt die belgische Cementbouw Zand en Grind

Stärkung der Position auf dem belgischen und französischen Markt

Teunesen Zand en Grint B.V. hat zum 1. Juni 2022 das belgische Unternehmen Cementbouw Zand en Grind NV übernommen. Teunesen stärkt damit seine Position auf dem belgischen und französischen Markt. Cementbouw Zand en Grind produziert und liefert Materialien und Rohstoffe für den Infrastruktur- und Bausektor und hat seinen Sitz in Gent. Die drei Mitarbeiter werden zu Teunesen wechseln.

Teunesen hat den belgischen Teil von Cementbouw Zand en Grind von der Cementbouw BV übernommen, die zum börsennotierten Unternehmen CRH gehört. Cementbouw Zand en Grind NV passt gut in das Portfolio von Teunesen. Das Unternehmen aus Gent ist unter anderem an Steengoed Projecten in Belgien beteiligt, das Kies aus dem Fluss Maas in Elerweerd gewinnt. Acht Rohstoffproduzenten, darunter Bichterweerd NV, haben sich in Steengoed Projecten zusammengeschlossen. Bichterweerd ist zu 50 % im Besitz von Teunesen.

Durch den Erwerb von Cementbouw Zand en Grind verfügt Teunesen auch über Genehmigungen für die Meersandgewinnung vor der niederländischen Küste. Der gewonnene Sand wird in einer eigenen Anlage in Gent verarbeitet. „Da es immer schwieriger wird, Genehmigungen an Land zu erhalten, sind die Genehmigungen auf See von großem Mehrwert“, sagt Teunesen-Geschäftsführer Ton Driessen.

Die Investition in den belgischen Produzenten und Komplettanbieter von Sanden und Kiesen für das professionelle Baugewerbe und die Infrastruktur in Belgien und Frankreich verschafft Teunesen einen größeren Zugang zum internationalen Markt und steigert damit die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.

Standort Kluizendok in Rieme-Gent

mehr nachrichten lesen?